100 Jahre Kärntner Volksabstimmung


100 Jahre Kärntner Volksabstimmung.

 

Am 10. Oktober 1920 fand in Kärnten die Volksabstimmung statt, bei der sich 59% der Kärntner Bevölkerung dafür entschied, dass Südkärnten  ein Teil  Österreichs wird. In diesem Gebiet waren 70% Kärntner Slowen*innen. Die Zusicherungen, die ihnen damals gemacht wurden und auch die später im  Artikel 7 des Staatsvertrages von 1955 verankerten Verfassungsbestimmungen, wurden nicht umgesetzt. Stattdessen folgte eine jahrzehntelange Politik der Assimilation. 

Diese 100 Jahre sind kein Grund zum Feiern, wenn in Kärnten heute noch Denkmäler von Nazis enthüllt werden und an ihre Gräber Kränze gelegt werden. Die Kärntner Slowen*innen müssen bis heute für die Gleichstellung ihrer Sprache und Kultur kämpfen. Ihr Kampf ist bis heute ein immer andauernder Widerstand gegen das nationalsozialistische Erbe in Kärnten. 

 

 

Es ist höchste Zeit, dass das Land Kärnten und Österreich seiner Verantwortung nachkommt und die im Jahre 1920 gemachten Versprechen an die Kärntner Slowen*innen endlich einhält.

 

Wir fordern:

- die effiziente Förderung der kärntner-slowenischen Kulturvereine!

- Eine Erleichterung für den Zugang zu zweisprachigen Kindergärten und Schulen - Keine extra Anmeldung mehr!

- Schaffung von effektiven autonomen Vertretungskörperschaften der Kärntner Slowen*innen!   

- Abschaffung aller nationalsozialistischen Denkmäler in Kärnten - Endlich eine antifaschistische Gedenkkultur!

 

Denn Kärnten ist auch Koroška!

 

——

 

10. oktobra 1920 je na Koroškem potekal plebiscit, pri katerem se je 59% odstotkov koroškega prebivalstva odločilo, da južna Koroška postane del Avstrije.Na tem območju je bil 70 % odstotkov prebivalcev koroških Slovenk*cev. Njim takrat dana zagotovila in njihove ustavne pravice, ki so jim bile dane pozneje v členu 7 Državne pogodbe iz leta 1955, se nikoli niso udejanile. Nasprotno sledila so desetletja asimilacije.

Ta 100-letnica ni povod za praznovanje, tudi ker na Koroškem še danes postavljajo spomenike nacistom in k njihovim grobovom polagajo vence. Koroške*i Slovenke*ci se morajo do danes boriti za enakopravni položaj njihovega jezika in kulture. Njihov boj je trajajoč upor proti nacionalsocialistični dediščini  Koroške.

Skrajni čas je, da dežela Koroška in Avstrija svojo dogovornost udejanita in končno uresničita koroškim Slovenkam*cem leta 1920 dane obljube.

 

Zahtevamo:

-učinkovito podporo koroško-slovenskim kulturnim društvom!

-olajšan dostop do dvojezičnih vrtcev in šol - brez dodatne prijave!

-ustanovitev efektivnih autonomnih  zastopniških teles koroških Slovenk*cev!

-odstranitev vseh nacionalsocialističnih spomenikov na Koroškem – skrajni čas za antifašistično spominsko kulturo!

 

Kärnten je tudi Koroška!

Du möchtest regelmäßige Infos und Einladungen zu Veranstaltungen oder möchtest bei uns aktiv werden?

Egal, ob du eine konkrete Idee hast oder einfach mal bei einem unserer Treffen in ganz Österreich vorbeischauen möchtest: Meld dich bei uns!
Füll einfach das Formular aus um regelmäßige Infos zu erhalten, wir melden uns so bald wie möglich bei dir zurück!